Archiv 2014

Weihnachtsmann der Wohnungsbau GmbH Worms unterwegs

Weihnachtsmann der Wohnungsbau GmbH Worms unterwegs
Jetzt im Dezember war, wie bereits seit vielen Jahren, der Weihnachtsmann der Wohnungsbau GmbH Worms wieder unterwegs. So durften sich gestern wieder die Kinder und Jugendlichen über den Überraschungsgast freuen, der zum Ende der alljährlichen vorweihnachtlichen Feier in der Spiel- und Lernstube am Holzhof erschien. Zu diesem Zeitpunkt feierten bereits fast 60 Kinder und Jugendliche zusammen mit Elternteilen und den Betreuern der Spiel- und Lernstube bei Lebkuchen und Gebäck und der Weihnachtsmann musste nur den Klängen der weihnachtlichen Liedern folgen, um die Wartenden zu finden.  Mit großer Freude wurde dann der mit lautem Gepolter und einem gefüllten Gabensack ankommende Weihnachtsmann von allen begrüßt und fleißig die vorab einstudierten Lieder und Gedichte vorgetragen. Natürlich belohnte der Weihnachtsmann danach auch den Eifer der Kinder mit einem kleinen Geschenk.


Wohnungsbau begrüßt Schüler…

Wohnungsbau begrüßt Schüler
Im Rahmen der „Zeig DICH!-Tour 2014“ konnte die Wohnungsbau GmbH Worms im Juli eine Gruppe interessierter Jugendlicher begrüßen.
Die Stadt Worms veranstaltet diese Tour für Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen der Realschule plus sowie der IGS. Sie bietet ihnen damit die Möglichkeit sich selbst vor Ort über verschiedene Ausbildungsberufe bzw. Berufsfelder zu informieren.
Auf die Schüler wartete ein spannendes Programm in den neuen Räumen der Wohnungsbau GmbH Worms. Neben Informationen zur Ausbildung zum/r Immobilienkaufmann/frau sowie zur Wohnungsbau GmbH Worms stand am Ende noch eine Führung im Blockheizkraftwerk im Liebenauer Feld auf dem Programm, deren Technik die Jugendlichen begeisterte.
Die Wohnungsbau GmbH Worms bildet bereits seit vielen Jahren erfolgreich junge Menschen im Ausbildungsberuf der/s Immobilienkauffrau/mann aus und stellt im Regelfall einen Ausbildungsplatz pro Ausbildungsjahr zur Verfügung.


Wohnungsbau Cup 2014 (21.07.14)
Dreitägiges Fußballturnier für Kinder und Jugendliche vom 29. Juli bis 5. August 2014

Nachdem die Weltmeisterschaft in Brasilien für Deutschland ein erfolgreiches Ende gefunden hat, startet Ende Juli das alljährliche Fußballturnier um den „Wohnungsbau Cup 2014“ in eine neue Runde. Auch in diesem Jahr hat die Wohnungsbau GmbH Worms als Mitinitiator und Namensgeber wieder die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen.
Das Turnier für fußballbegeisterte Kinder und Jugendliche hat sich inzwischen zu einer festen Größe in Worms entwickelt. Die Organisation und Leitung der Veranstaltung liegt auch in diesem Jahr beim Kinder- und Jugendbüro der Stadt. Das Straßenfußballturnier erstreckt sich über drei Spieltage und findet auf unterschiedlichen Plätzen im Stadtgebiet statt. Teilnehmen können alle Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren. Gespielt wird in zwei Altersklassen. Pro Mannschaft gibt es fünf Spieler inkl. Torwart sowie einen Ersatzspieler.
Das Turnier beginnt am Dienstag, 29. Juli 2014 um 14 Uhr auf der Sportanlage in der Kleinen Weide. Eröffnet wird das Turnier von der Beigeordneten und Aufsichtsratsvorsitzenden der Wohnungsbau GmbH Worms, Petra Graen.
Weitere Spiele finden am Donnerstag, 31. Juli 2014 auf der Sportanlage am Abenteuerspielplatz in der Gau­straße statt. Die Finalspiele sowie die Siegerehrungen folgen am letzten Spieltag, Dienstag, 5. August 2014 auf der Sportanlage am Konrad-Meit-Platz. Spielbeginn ist dann jeweils bereits um 13 Uhr.
Alle interessierten Mannschaften können sich bei den Veranstaltern im Kinder- und Jugendbüro unter der Rufnummer (0 62 41) 853 - 56 01 oder 853 - 56 03 anmelden. Dort sind auch weitere Informationen erhältlich.


Frühlingscafé in der Seniorenbegegnungsstätte Kleine Weide (31.03.14)

Leuchtturmprojekt in der Petersstraße fertiggestellt
In der Seniorenbegegnungsstätte in der Kleinen Weide stand Ende März wieder das große Frühlingscafé auf dem Programm, für welches die Wohnungsbau GmbH Worms in diesem Jahr Kaffee und Kuchen gespendet hat. Zahlreiche Besucher hatten sich am Nachmittag zu einem gemütlichen Beisammensein in den frühlingshaft dekorierten Räumen getroffen. Viele der Besucher kommen bereits seit Jahren in die Begegnungsstätte, der Raum für gemeinsame Gespräche oder andere Aktivitäten bietet. Mit abwechslungsreichen Programmen setzen die Mitarbeiterinnen des Seniorenbüros der Stadt Worms auch immer wieder neue Akzente. Seit einiger Zeit ist in den Räumlichkeiten mit dem Silver Surfer II außerdem ein weiteres Internetcafé für computeraffine Senioren eingerichtet.


Scheckübergabe im Koordinationsbüro für Kinder- und Jugendarbeit in der Gernotstraße (21.03.14)

Leuchtturmprojekt in der Petersstraße fertiggestellt
Die Freude war groß, als die Aufsichtsratsvorsitzende der Wohnungsbau GmbH Worms Petra Graen zusammen mit Geschäftsführer Jürgen Beck in das Koordinierungsbüro für Jugendarbeit und Entwicklung Worms-Süd in der Gernotstraße kamen.
Der Aufsichtsrat der Wohnungsbau GmbH Worms verzichtet seit einigen Jahren auf seine alljährlichen Weihnachtsgeschenke und spendet stattdessen für caritative Zwecke. Dieser Betrag wurde von der Wohnungsbau GmbH Worms noch ordentlich aufgerundet, sodass schließlich der stolze Betrag von eintausend Euro für das Stadtteilbüro in der Gernotstraße zusammen gekommen war.
Die Beigeordnete und Aufsichtsratsvorsitzende Petra Graen überreichte gemeinsam mit Geschäftsführer Jürgen Beck den Spendenscheck und beide durften sich über das Strahlen der Kinder und Mitarbeiter des Koordinationsbüros freuen. Ralf Decker, zuständiger Abteilungsleiter des Kinder- und Jugendbüros, bedankte sich nicht nur herzlich bei der Wohnungsbau GmbH Worms über die großzügige Spende, sondern auch bei der Projektleiterin Frau Katharina Junemann für ihren Einsatz seit der Eröffnung des Büros.
Das 2012 eröffnete Koordinationsbüro bietet Unterstützung für Kinder und Jugendliche an. Kinder von der Grundschule bis zur Realschule plus haben die Möglichkeit an Lern- und Hausaufgabenhilfen teilzunehmen. Zusätzlich gibt es für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund Deutschkurse sowie berufsorientierte Maßnahmen für Abgangsschüler.


Leuchtturmprojekt in der Petersstraße fertiggestellt (12.03.14)

Leuchtturmprojekt in der Petersstraße fertiggestellt

Nach monatelanger Bauzeit ist das Leuchtturmprojekt der Cluster Initiative Worms, das die Wohnungsbau GmbH Worms umgesetzt hat, nun fast fertiggestellt. Der Einzug der Mieter in die 16 Wohneinheiten ist ab April geplant. Aus diesem Grund lud die Wohnungsbau GmbH Worms den Stadtvorstand, Presse sowie den Aufsichtsrat der Gesellschaft zu einer Führung durch die sanierten Gebäude ein.
Die Kernsanierung des Objektes basiert auf einem intensiven Gedanken- und Ideenaustausch der Cluster Initiative Worms, in welchem regionale Unternehmen, Dienstleister wie auch Hochschulen ihr Wissen und ihre Erfahrungen eingebracht haben. „Dabei sind nicht alle eingesetzten Techniken neueste Erfindungen, sondern die Innovation liegt vielmehr in deren Zusammenstellung und Umsetzung“, betonte Geschäftsführer Jürgen Beck bei der Besichtigung. Ziele waren hierbei vorrangig die CO2-Reduktion, die Energieeinsparung sowie die Verbesserung des Wohnraumklimas. Umgesetzt wurden dabei der Einsatz von Solarthermie, der Luft-Wärme-Pumpe, Smart-Meter sowie abschließbaren Fahrradboxen mit integrierten Aufladestationen für E-Bikes. In den Wohnungen sorgen Dreifachverglasung, Warmwasserversorgung für Waschmaschinen für eine weitere Energieeinsparung sowie die automatische Zwangsbelüftung und der aufgetragene Kalkputz für ein gesundes Wohnraumklima. Die neuen verglasten Balkone stellen durch ihre praktisch ganzjährige Nutzbarkeit außerdem quasi eine zusätzliche Erweiterung des Wohnraums dar. Insgesamt waren bei der Sanierung des Wohnblocks fast 30 Betriebe aus Worms und der Region beteiligt.
Im Anschluss an die offizielle Führung fand eine Informations- und Schulungsveranstaltung für die künftigen Mieter in den Räumen des Nibelungenmuseums statt. Hierbei wurden sie über die Funktionsweisen und den Gebrauch der innovativen Techniken informiert.


Ältere Meldungen finden Sie in unserem Archiv.