Archiv 2009

Weihnachtlicher Besuch in der Spiel- und Lernstube im Nordend

Weihnachtlicher Besuch in der Spiel- und Lernstube im NordendWeihnachtlich wurde es in diesem Jahr wieder in der Spiel- und Lernstube im Nord­end, als der Weihnachtsmann der Wohnungsbau GmbH Worms zu Besuch kam. Vorab war von den Kindern für den bevorstehenden Besuch auch schon fleißig geübt und vorbereitet worden. Selbst die mutigsten Kinder wurden aber ruhig, als der Weih­nachtsmann mit lautem Gepolter seine Ankunft ankündete. Danach wurde zunächst fleißig gesungen und die vorbereiteten Gedicht vorgetragen. Der Eifer der Kinder wurde dann auch durch den Weihnachtsmann belohnt, dessen Sack für jeden ein kleines Geschenk enthielt. 
Weihnachtlicher Besuch in der Spiel- und Lernstube im NordendÜberrascht wurde danach auch die Leiterin der Spiel- und Lernstube, Nico Scholz. Geschäftsführer Jürgen Beck übergab ihr einen Spendenscheck in Höhe von 200 Euro. Es handelte sich dabei um die Einnahmen aus dem Verkauf von Würstchen und Getränken während des diesjährigen Wohnungsbau Cups, der von der Wohnungsbau GmbH Worms aufgestockt wurde. Damit solle nun noch fehlende Ausrüstung für die Trommelgruppe „Hot Stix“ sowie notwendiges Lehr- und Schreibmaterial für die Spiel- und Lernstube angeschafft werden, erklärte die Leiterin.


Wohnungsbau bildet Mitarbeiter zu"Mobilen Wohnberatern" weiter

Wohnungsbau bildet Mitarbeiter zu'Mobilen Wohnberatern' weiter„Mobile Wohnberater“ – was ist das? Hinter dem Begriff verbirgt sich eine Beratungsinitiative der Metropolregion Rhein-Neckar mit Sitz bei der Handwerkskammer Mannheim. Die Wohnungsbau GmbH Worms hat bereits frühzeitig mit Aktivitäten begonnen, um auf die Herausforderungen des demographischen Wandels zu reagieren. In einem weiteren Schritt wurde nun eine Gruppe von Mitarbeitern zu „Mobilen Wohnberatern“ weitergebildet. „Durch diese Weiterbildung wurde das bereits vorhandene Knowhow unserer Mitarbeiter gebündelt und intensiviert und kann nun strategisch zu Gunsten unserer Mieter eingesetzt werden“, betont Geschäftsführer Jürgen Beck.
Oberbürgermeister Michael Kissel würdigte das Engagement in seiner Rede und zeigte sich über die Vorreiterrolle des städtischen Tochterunternehmens sehr zufrieden. „Ich freue mich, dass die Wohnungsbau die demographischen Tendenzen bereits frühzeitig erkannt hat und sich in vorbildlicher Art sowohl im baulichen Bereich als auch mit dieser Weiterbildung engagiert“, unterstrich Oberbürgermeister Kissel in seiner Rede. Im Rahmen einer Feierstunde überreichte er den Teilnehmern ihre Ernennungsurkunden als „Mobile Wohnberater“.


Adventsfeier in der Kleinen Weide

Adventsfeier in der Kleinen WeideGut besucht war auch die diesjährige Adventsveranstaltung in der Altentagesstätte in der Kleinen Weide, der Anfang Dezember stattfand. Brigitte Pritsch vom Seniorenbüro der Stadt Worms begrüßte neben zahlreichen Besuchern auch Stadtratsmitglied Willy Fuhrmann sowie den Geschäftsführer der Wohnungsbau GmbH Worms, Jürgen Beck, in deren Gebäude die Altentagesstätte beheimatet ist. Für das leibliche Wohl war ausreichend vorgesorgt worden. Neben Kaffee und kalten Getränken stand außerdem eine reichhaltige Kuchenauswahl für die Besucher bereit, die von der Wohnungsbau GmbH Worms gespendet worden war. Eingestimmt wurde der Nachmittag dann durch einen besinnlichen Liederreigen, dem bald muntere Gespräche folgten.


Grundsteinlegung für das Kindertageszentrum

Grundsteinlegung für das KindertageszentrumSichtbare Fortschritte macht der Neubau des künftigen Kindertageszentrums im Liebenauer Feld. Ende Oktober fand die Grundsteinlegung durch Oberbürgermeister Michael Kissel statt, der sich sehr zufrieden zeigte. „Hier wird eine Einrichtung mit Vorzeigecharakter geschaffen, in der Kinder von Anfang an eine wichtige Förderung und Versorgung erfahren können“, unterstrich er auch in seiner Rede.
Bis zu 115 Kinder im Alter von einem bis zu sechs Jahren können hier künftig betreut werden. Rund 60 Plätze stehen für eine Ganztagsbetreuung zur Verfügung.
Grundsteinlegung für das Kindertageszentrum„Auch wenn der Bau von Kindertagesstätten nicht zu den Kernaufgaben unserer Gesellschaft gehört, haben wir uns hier gerne in die Reihe der Akteure eingeordnet“, betont Geschäftsführer Jürgen Beck  und verweist dabei auf die soziale Verantwortung des Unternehmens, der man sich bewusst stellt. Die Wohnungsbau GmbH Worms übernimmt dabei den Bau des Kindertageszentrums, das nach Fertigstellung an die Stadt Worms vermietet wird.
Die Kosten der Einrichtung belaufen sich inklusive des Grundstückes auf rund 3,7 Millionen Euro. Die Stadt Worms hat außerdem beim Land einen Zuschuss von 600.000 Euro beantragt, der inzwischen bewilligt wurde.
Die Bauarbeiten hatten bereits Ende August mit den notwendigen Erdarbeiten begonnen. Die Fertigstellung des Kindertageszentrums ist für Sommer 2010 projektiert. Der künftige Träger der Einrichtung steht derzeit noch nicht fest. Ein entsprechende Vergabe wird erst im Laufe des kommenden Jahres durch die Stadt Worms erfolgen.
Weitere Informationen zum Kindertageszentrum sind bei der Stadtverwaltung erhältlich.


Beigeordnete Petra Graen ist neue
Aufsichtsratsvorsitzende

Wechsel im Aufsichtsratsvorsitz der Wohnungsbau GmbH Worms

BM Georg Büttler Beigeordnete Petra Graen GF Jürgen Beck bei der AmtsübergabeDie Neukonstituierung des Wormser Stadtrates sowie die damit verbundenen Veränderungen im Stadtvorstand führen auch bei der Wohnungsbau GmbH Worms zu einem Wechsel. Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende, Bürgermeister Georg Büttler, übergab jetzt die Verantwortung für das Wohnungsunternehmen an die neue Beigeordnete Petra Graen.
Bürgermeister Georg Büttler hatte den Aufsichtsratsvorsitz im September 2007 übernommen. Während seiner Zeit führte die Gesellschaft intensiv die begonnene Modernisierung des Wohnungsbestandes im gesamten Stadtgebiet fort, teilweise über mehrere Jahre projektierte Baumaßnahmen. Ein besonderes Anliegen war ihm der Neubau eines Kindertageszentrums im Liebenauer Feld, das die Wohnungsbau GmbH Worms errichtet, um danach von der Stadt Worms angemietet zu werden. In dieses Leuchtturmprojekt konnte er sich als Sozialdezernent mit all seinem Wissen, seiner Erfahrung und seinem Engagement einbringen.
Für die Beigeordnete Petra Graen ist die Wohnungsbau GmbH Worms kein Neuland. Sie ist bereits seit 2001 Mitglied des Aufsichtsrates der Gesellschaft, zu dessen stellvertretender Vorsitzenden sie im Sommer 2004 gewählt wurde.
Bürgermeister Büttler dankte der Beigeordneten für die gute und konstruktive Zusammenarbeit und wünschte ihr für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg. „Die kontinuierliche Fortführung der strategischen Ziele und ihren Umsetzungen bleibt durch die jahrelange Erfahrung gewahrt“, betonte Büttler im Rahmen der Übergabe. Er verwies außerdem auf die starke Vernetzung des Bereiches Soziales, Jugend und Wohnen mit der Wohnungsbau GmbH Worms und die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit wie zum Beispiel bei der Bekämpfung von Obdachlosigkeit oder der Aufwertung sozial schwächerer Gebiete und Brennpunkte.
Eine Fortführung dieser erfolgreichen Zusammenarbeit unterstrich auch die künftige Aufsichtsratsvorsitzende. Gerade bereits erreichte Veränderungen und Fortschritte wie beispielsweise im Wormser Süden bestätigen, wie wichtig der Kontakt und Austausch zwischen Verwaltung und der Wohnungsbau GmbH Worms für die Weiterentwicklung von Worms ist. Hinsichtlich der künftigen Ausrichtung der Wohnungsbau GmbH Worms betont Graen die Bedeutung eines eigenen städtischen Wohnungsbauunternehmens für eine Kommune und deren städtischer Entwicklung. Dies zeige sich auch bei Projekten wie dem Bau des neuen Kindertageszentrums, bei dem das Unternehmen städtische Aufgaben übernimmt und der Stadt praktischen Beistand leistet. „Im Fokus steht jedoch die Weiterführung der begonnenen Modernisierung des Wohnungsbestandes und dessen energetischer Sanierung, um auch in Zukunft am Markt konkurrenzfähig zu sein“, verweist die Beigeordnete auf ihre künftigen Ziele als Aufsichtsratsvorsitzende.

Geschäftsführer Jürgen Beck dankte dem scheidenden Aufsichtsratsvorsitzenden Georg Büttler im Namen der Wohnungsbau GmbH Worms für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Petra Graen wünschte er alles Gute für die neue Aufgabe und ist sich sicher, dass die gute und produktive Zusammenarbeit auch unter ihrem Vorsitz kontinuierlich fortgeführt wird.


Pide United 09 und Team Türkei
gewinnen 3. Wohnungsbau Cup

Pide United 09 und Team TürkeiMit großem Jubel der beiden Siegermannschaften ging Ende August das Turnier um den 3. Wohnungsbau Cup zu Ende. Trotz brütender Hitze erschienen alle angemeldeten Mannschaften zu den Entscheidungs- und Final­spielen auf der Sportanlage am Konrad-Meit-Platz.

Heiß umkämpft wurde auch jeder Ballbesitz und überlegt jede Torchance herausgespielt. Dieses Engagement und die von den Teilnehmern gezeigte Ausdauer trotz einsetzenden Regens zu Turnierbeginn und der dann folgenden hochsommerlichen Hitze würdigte auch der Aufsichtsratsvorsitzende der Wohnungsbau GmbH Worms, Bürgermeister Georg Büttler in seiner Ansprache. „Außerdem danke ich allen Beteiligten von der Wohnungsbau GmbH Worms, dem Kinder- und Jugendbüro sowie der Turnierleitung für ihr Engagement, das eine solche Veranstaltung erst möglich macht.“ Bürgermeister Büttler nahm im Anschluss mit der stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden Petra Graen die Siegerehrung vor.

Mit großem Lob für die während des gesamten Turniers gezeigte Fairness ging der von Turnierleiter Dieter Wolf gestiftete Sonderpreis, ein neuer Fußball, an das Team „Real Madrid“. In der Altersklasse der 10 bis 14-jährigen setzte sich das Team Türkei mit 3:0 gegen Rytis Sport durch. Die Bronzemedaille ging an den FC Aggrustyler. In der Altersklasse von 15 bis 18 Jahren ging der diesjährige Wohnungsbau Cup an Pide United 09, die den  Pokal mit großem Jubel in Empfang nahmen. Die Silbermedaille erhielten die Streetkickers. Das Spiel um den dritten Platz hatte das Team Boosstraße erfolgreich für sich entschieden. Alle Teilnehmer konnten sich über eine Freikarte zu einem Heimspiel der Wormatia freuen. Auf die beiden siegreichen Mannschaften wartete außerdem noch eine besondere Überraschung. Sie werden voraussichtlich in den Herbstferien einen Tagesausflug in den Holiday Park nach Rust unternehmen, der von der Wohnungsbau GmbH Worms und dem Kinder- und Jugendbüro organisiert wird.


Ältere Meldungen finden Sie in unserem Archiv.