Neubau von 54 Wohneinheiten in der Würdtweinstraße

Neubau von 54 Wohneinheiten in der Würdtweinstraße

Derzeit im Bau befindet sich das größte Neubauprojekt im Bereich des Wohnungsbau seit den 90er Jahren. Hier entstehen in der Würdtweinstraße 54 neue Wohnungen mit Tiefgarage in einem Mix aus öffentlich gefördertem und frei finanziertem Wohnraum.

Der Gebäudekomplex entsteht auf einem Bestandsgrundstück der Gesellschaft, das mit zwei Gebäuden aus den 50er Jahren bebaut war und deren Modernisierung wirtschaftlich nicht nachhaltig gewesen wäre. Hinsichtlich der sich stetig erhöhenden Nachfrage nach barrierefreiem Wohnraum entschloss sich die Wohnungsbau GmbH Worms deshalb zu einem Abriss dieser Gebäude sowie dem Neubau von barrierefreiem Wohnraum mit Zuschnitten, die der aktuellen Nachfrage entsprechen.

Neubau von 54 Wohneinheiten in der Würdtweinstraße

Anfang 2016 begannen die Bauarbeiten für das Projekt, das von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) sowie der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) gefördert wird. Es entstehen insgesamt 54 Wohnungen verteilt auf drei Vollgeschoße mit einem Staffelgeschoß. Auf dem Parkdeck im Erdgeschoß sowie in der darunter liegender Tiefgarage in einer Hälfte des Kellergeschoß werden zusätzlich 76 PKW-Stellplätze für die künftigen Mieter geschaffen. Der Massivbau aus Kalksandstein und Stahlbeton erfüllt die aktuellen energetischen Standards. Die Beheizung erfolgt mittels Fernwärme, die aus mindestens 80 % regenerativen Energieträgern gewonnen wird.

29 der entstehenden Wohnungen sind durch Mittel der Landesbank geförderte Sozialwohnungen, die restlichen Einheiten sind frei finanziert. Der entstehende Wohnungsmix umfasst 1- bis 4-Zimmer-Wohnungen mit Größen von ca. 40 bis 100 m². Sieben Wohnungen werden rollstuhlgerecht ausgebaut. Die restlichen Wohnungen sind generell barrierearm bis barrierefrei mit bodengleicher Ausstattung der Sanitärräume. Bis auf wenige Ausnahmen können außerdem Wohnungen zusätzlich rollstuhlgerecht umgerüstet werden, soweit hier entsprechender Bedarf entsteht. Die Wohnungen verfügen außerdem über zentrale Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung.

Die Erschließung der Wohnungen erfolgt über Laubengänge, die im Innenhof des Gebäudekomplexes liegen. Die Laubengänge werden durch zwei Aufzugsanlagen barrierefrei erschlossen. Sie sind außerdem über insgesamt vier Treppenanlagen miteinander verbunden.

Im Juli 2017 konnte bereits das Richtfest gefeiert werden. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für Frühjahr 2018 projektiert.